• Foto: Eric Pannier Einsatzfahrten Leipzig

    Foto: Eric Pannier Einsatzfahrten Leipzig

Bekennerschreiben nach Anschlag auf Baustelle der CG-Gruppe aufgetaucht

Zuletzt aktualisiert:

Rund einen Monat nach dem Brandanschlag auf die Baustelle der CG-Gruppe auf dem Gelände des ehemaligen Technischen Rathauses an der Prager Straße in Leipzig ist ein mutmaßliches Bekennerschreiben aufgetaucht. Und zwar auf der linksgerichteten Internetplattform indymedia. In dem umfangreichen Schreiben üben die anonymen Verfasser Kapitalismuskritik und Kritik an der Immobilienbranche. Die Gruppe kämpfe für eine Stadt von unten und gegen die der Reichen, heißt es dort unter anderem. Auch der Chef der CG-Gruppe Christoph Gröner wird persönlich angegriffen.

Die Echtheit des Schreibens ist vom LKA bisher nicht bestätigt. Auf dem Portal kann jeder posten.

Bei dem Anschlag in der Nacht vom 3. Oktober hatten drei Baukräne gebrannt. Der Sachschaden: mehr als zehn Millionen Euro.