• Symbolbild. Foto: Archiv

    Symbolbild. Foto: Archiv

Bautzener Feuerwehr mit Twitter-Marathon

Zuletzt aktualisiert:

Die Bautzener Feuerwehrleute lassen sich heute per Twitter über die Schultern schauen. Sie beteiligen sich an der bundesweiten Aktion „Twittergewitter“. Daran nehmen insgesamt 38 Berufsfeuerwehren teil. Anlass ist der europaweite Notruftag.

Was passiert, wenn ein Notruf eingeht? Was machen die Bautzener Feuerwehrleute in den Pausen? Spielen sie Skat oder Mensch-ärgere-dich nicht? Wie sieht es mit Sport aus? Was gibt‘s zum Mittagessen? Fragen, die sie heute in Echtzeit beantworten - und zwar von 8 bis 20 Uhr unter den Hashtags #112live und #bautzen 112. Und sie geben Tipps zum Verhalten bei Bränden. Außerdem wollen sie um Nachwuchs werben.