• Dr. Ralf Weber (links) von der DGI Gesellschaft für Immobilienwirtschaft mbH Dresden, Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born (2. v. rechts) und Dynamos technischer Leiter Sven Hartmann (rechts)

Baustart für Dynamo-Trainingszentrum

Zuletzt aktualisiert:

Am Mittwoch war offizieller Baubeginn für das neue Trainingszentrum von Dynamo Dresden im Sportpark Ostra. Bis 2020 entsteht eine neue Heimat für die Profis der SGD sowie die Großfeld-Nachwuchsteams. Neben einem Funktions- und Wirtschaftsgebäude werden drei Großspielflächen sowie eine Kleinspielfläche und weitere Trainingsanlagen errichtet. Das Projekt kostet 16 Millionen Euro, von denen sechs Millionen Euro durch die Stadt Dresden und den Freistaat Sachsen finanziert werden.

Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born: "Es wird künftig ein regelmäßiger Weg sein, hier vorbei zu schauen, um zu sehen, wie es weitergeht. Sobald das Gebäude entsteht, wird es auch die Grundsteinlegung geben. Das ist für den Verein ein ganz wichtiger Moment, da freuen wir uns drauf."

Ralf Weber, Geschäftsführer der DGI Gesellschaft für Immobilienwirtschaft mbH Dresden. „In der Ausgleichsfläche hatten wir drei Aufgaben. Um den Hochwasserschutz zu gewährleisten, sind 12.000 Kubikmeter ausgehoben worden. Darauf folgten die Herstellung eines Bereiches für die Eidechsen mit Steinhaufen und eines Teiches für die Umsiedlung der Wechselkröten."

Zudem gab Weber die weiteren Arbeitsschritte bekannt: "Zunächst wird der Aufwuchs entfernt, danach werden die künftigen Spielfelder ins Planum gebracht. Und im Oktober, November geht es dann mit den Gebäuden los."

Erster "Spatenstich" für das Dynamo-Trainingszentrum #sgd1953 pic.twitter.com/SjjfPvNpcP

— Konrad Augustin (@konrado28) 4. Juli 2018