Bauarbeiten auf der A4 starten

Zuletzt aktualisiert:

Autofahrer müssen sich ab Dienstag auf einige Einschränkungen auf der A4 einstellen.

Zwischen dem Autobahndreieck Nossen und der Anschlussstelle Wilsdruff wird die Baustelle für die Instandsetzung der beiden Brücken in Richtung Görlitz vorbereitet. Ab dem 14. April sollen die Bauarbeiten auf einer Strecke von vier Kilometern starten. Neben den Brücken soll außerdem die Fahrbahn erneuert werden. Während der Maßnahmen wird der Autoverkehr auf der Gegenfahrbahn an der Baustelle umgeleitet. Die Arbeiten sollen bis Oktober andauern und rund 6,4 Millionen Euro kosten.

Am Mittwoch wird die Baustelle für die Fahrbahnerneuerung zwischen Dresden-Hellerau und dem Autobahndreieck Dresden-Nord eingerichtet. Zwischen Mitte und Ende April sollen die eigentlichen Arbeiten auf einer Länge von 1,4 Kilometern beginnen. In der ersten Bauphase bis Mitte des Jahres soll zunächst in Richtung Chemnitz die Fahrbahn erneuert werden, anschließend in die andere Richtung. Der Autoverkehr wird pro Richtungsfahrbahn auf mindestens zwei Fahrstreifen an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Arbeiten sollen bis Oktober andauern und ca. 7,2 Millionen Euro kosten.