• © Virgin Records

Bastille - "Wild World"

Zuletzt aktualisiert:

Vor drei Jahren hat die Popband aus dem Süden von London die inter­na­tio­nalen Charts aus dem Stand erobert, mit Ohrwür­mern wie „Pompeii“ oder „Of The Night“. Das Album „Bad Blood“ hat Goldstatus in Deutsch­land und den USA erreicht, in Großbri­tan­nien gabs sogar Doppel­platin für 600.000 verkaufte Alben und Downloads.

Drei Jahre später meldet sich das Quartett zurück mit dem 2. Album. Dass sich in der Zwischen­zeit einiges geändert hat bei den Bandmit­glie­dern, ist deutlich zu spüren auf „Wild World“. Ging es beim 1. Album vorrangig um Probleme beim Erwach­sen­werden, dreht sich jetzt alles darum, die Welt, die einen umgibt, erwachsen zu inter­pre­tieren. Eins ist unver­än­dert geblieben: Bastille machen Popmusik, die im Kopf hängen­bleibt. Schon die erste Single „Good Grief“ hat Ohrwurm­qua­li­täten.