Auto kracht ungebremst auf Stauende - Zwei Schwerverletzte

Zuletzt aktualisiert:

Auf der A72 Richtung Hof in Höhe der Anschlussstelle Hartenstein hat es am Dienstagnachmittag einen schweren Unfall gegeben. Ein PKW fuhr ungebremst auf ein Stauende auf und schob vier Autos aufeinander. Der 61-jährige Fahrer und eine weiterer Autofahrer wurden schwer verletzt.

Das hat die Polizei am Mittwochmorgen mitgeteilt. Die A72 war während der Bergungsarbeiten in Richtung Plauen für fünf Stunden gesperrt. Wegen ausgelaufener Betriebsstoffe waren auch die Feuerwehr und die Ölwehr im Einsatz.

Auch auf der A4 gab es am Dienstagnachmittag zwischen Chemnitz-Ost und Raststätte Auerswalder Blick am Stauende einen Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos. Ein 30-jähriger Fahrer hatte die Situation zu spät erkannt. Trotz Gefahrenbremsung krachte er auf der linken Spur auf einen Kia, der wiederum auf einen Ford geschoben wurde. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 12.000 Euro Sachschaden. Verletzte gab es zum Glück nicht.