Ausverkauftes Stadion zum FSV-Saisonstart?

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Der FSV Zwickau könnte zum Drittligaauftakt am Samstag als erster deutscher Verein wieder vor einem ausverkauften Stadion spielen. Voraussetzung dafür sei eine stabile Wocheninzidenz von unter 10, teilte der Verein mit. Aktuell liegt dieser Wert hier bei uns in Zwickau bei 1,9. Damit könnten nach jetzigem Stand 10.000 Fans das erste Punktspiel gegen Borussia Dortmund II in der GGZ-Arena verfolgen.  

Sollte die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt wieder über 10 steigen dürften nur die Sitzplätze voll ausgelastet werden – im Stehplatzbereich müsste die Kapazität dann auf 20 Prozent reduziert werden. Alle Zuschauer im Stadion müssen geimpft, getestet oder genesen sein. Die Regeln gelten auch für Gästefans.