Aus Amtsgericht Kamenz Geflüchteter gefasst

Zuletzt aktualisiert:

Ein aus dem Amtsgericht Kamenz geflüchteter Verurteilter ist wieder da. Der Ausflug in die Freiheit dauerte nur gut acht Stunden. Dann klickten die Handschellen. Der Dieb und Betrüger sitzt wieder in der JVA-Bautzen ein. Er war am Freitag zu zwei Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Der 40-Jährige, der am vergangenen Freitag aus dem Gefängnis zur Verhandlung gebracht worden war, hatte unmittelbar nach der Urteilsverkündung das Fenster aufgerissen. Er sprang raus und rannte davon. Zwei Justizbeamte nahmen die Verfolgung auf. Aber der Ausreißer war schneller.  

Am Abend bemerkte eine Polizeistreife den Gesuchten. Er war mit einem Fahrrad auf der Hoyerswerdaer Straße unterwegs. Der Kamenzer versuchte zu flüchten. Doch diesmal waren seine Verfolger schneller. Er wurde auf der Oststraße festgenommen. Die kurze Zeit in Freiheit hatte er genutzt und offensichtlich genossen. In seiner Atemluft  wurden 1,9 Promille festgestellt. Außerdem schlug ein Drogentest an.