Aufruf zum freiwilligen Arbeitseinsatz an der Lausche

Zuletzt aktualisiert:

Der Wanderweg zur Lausche – dem höchsten Berg der Oberlausitz – muss dringend instandgesetzt werden. Die Querrinnen zur Entwässerung bei Regen sind verstopft. Vor allem auf dem Abschnitt zwischen dem „Lauscheborn“ und der „Bayernkurve“ seien die Schäden enorm, so Bürgermeister Frank Peuker. 

Regenwasser kann nicht mehr über den Hang abfließen. Der Weg wird ausgespült. Die Rinnen sollen bei einem Arbeitseinsatz am 21. Mai wieder freigelegt werden. Dafür sucht die Gemeinde freiwillige Helfer. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Helfer melden sich bitte bis 18. Mai im Bauhof. 

Mail-Adresse: bauhof@grossschoenau.de, Telefon: 0170-6320056 (Frau Hockert).