Auerbacher Gymnasiast wegen Bedrohung verurteilt

Zuletzt aktualisiert:

Ein ehemaliger Schüler des Goethe-Gymnasiums Auerbach ist wegen Bedrohung und Nachstellung verurteilt worden. Er bekam mehrere Auflagen, unter anderem muss er Sozialstunden leisten. Wegen des Jugendschutzgesetztes bleibt das genaue Strafmaß aber für die Öffentlichkeit tabu.

Der Jugendliche hatte fingierte Warenbestellungen an Lehrer ausgelöst und einen Mitschüler mit einem Messer bedroht. Er soll auch mit einem Amoklauf gedroht und die Polizei erpresst haben. Dazu wird getrennt verhandelt.