Aue kassiert erste Niederlage im Jahr 2021

Zuletzt aktualisiert:

Der FC Erzgebirge Aue hat am Nachmittag die erste Niederlage im Jahr 2021 hinnehmen müssen. Die Veilchen verloren beim Bundesliga-Absteiger Paderborn mit 1:2 (1:1). Die frühe Führung für die Gastgeber durch Sven Michel (3.) konnte FCE-Stürmer Florian Krüger (6.) postwendend mit seinem achten Saisontor ausgleichen. Den verdienten Paderborner Siegtreffer markierte Julian Justvan in der 57. Minute.

Das Team von Aue-Trainer Dirk Schuster wollte in Ostwestfalen selbstbewusst auftreten. Ein langes Abtasten in dem temporeichen Spiel aus, die Partie begann mit zwei Toren in den ersten sechs Minuten furios. Der gute Aue-Schlussmann Martin Männel vereitelte einige Chancen und hatte gleich dreimal Glück, als Dennis Srbeny per Kopf, Chima Okoroji mit einem direkten Freistoß sowie Michel nach dem Wechsel nur das Aluminium trafen. Auf der Gegenseite hatte Pascal Testroet die Chance zum 2:1, scheitere aber an Torhüter Leopold Zingerle. Der Bundesliga-Absteiger hatte zwar mehr Spielanteile und die besseren Chancen, dennoch blieb die Partie auch nach dem 2:1 spannend bis zum Schluss.