Arbeitslosigkeit geht weiter zurück

Zuletzt aktualisiert:

Der Aufschwung am Chemnitzer Arbeitsmarkt hat sich auch im November fortgesetzt. Die Zahl der Arbeitslosen sank um 3,5 Prozent und damit wieder unter die 8.000er Marke. Insgesamt waren 7.900 Frauen und Männer ohne Job. Den stärksten Rückgang gab es bei jungen Menschen bis 25. Deren Anteil ging im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent zurück. Das zeige deutlich, dass gute Arbeitskräfte gefragt sind wie nie, sagte die Chefin der Chemnitzer Arbeitsagentur, Angelika Hugel. In allen Branchen werden Arbeitskräfte gesucht. Aktuell seien mehr als 3.000 Stellen unbesetzt, so Hugel.