Arbeitslosenquote im ERZ auf unter 4 Prozent gesunken

Zuletzt aktualisiert:

Die Zahl der Arbeitslosen im Erzgebirge ist diesen Monat weiter gesunken. Wie es von der Arbeitsagentur Annaberg-Buchholz heißt, haben rund 6.500 Menschen jetzt Ende Oktober keinen Job, das sind gut 200 weniger als vor einem Monat. Die Arbeitslosenquote sank damit auf 3,9 Prozent.

In den letzten vier Wochen wurden mehr als 460 freie Stellen gemeldet, 50 mehr als im September. Vor allem im Gesundheits- und Sozialwesen werden Jobs angeboten, bei Personaldienstleistern, im Handel und in KfZ-Werkstätten, auf dem Bau und im Bereich Erziehung und Unterricht.

Die günstigste Quote im Agenturbezirk weist die Geschäftsstelle Zschopau mit 3,4 Prozent aus, dicht gefolgt von Stollberg mit 3,5 Prozent. Die Geschäftsstelle Marienberg und die Hauptagentur Annaberg-Buchholz landen gleichauf bei jeweils 3,8 Prozent. Die Regionen Aue und Schwarzenberg ordnen sich jeweils mit Arbeitslosenquoten über vier Prozent ein. Schwarzenberg hat eine Quote von 4,3 und Aue von 4,4 Prozent.

“Die Arbeitslosigkeit sinkt, die Beschäftigung steigt und die Firmen melden weiterhin viele freie Stellen. Diese Entwicklung ist für den Oktober üblich und auf die anhaltende Herbstbelebung zurückzuführen. Gleichzeitig hilft Kurzarbeitergeld, die Beschäftigten im Unternehmen zu halten”, resümiert Katrin Steyer, operative Geschäftsführerin der Arbeitsagentur Annaberg-Buchholz.