• Symbolbild: dpa

    Symbolbild: dpa

Angeklagter im Doppelmord-Prozess schweigt

Zuletzt aktualisiert:

Fast 25 Jahre nach einem Doppelmord in Chemnitz hat am Montag am Landgericht der Prozess gegen einen Vietnamesen begonnen. Der Fall steht im Zusammenhang mit der damals in Sachsen sehr aktiven sogenannten Zigarettenmafia. Der 53-jährige Angeklagte soll im Sommer 1995 in einer Wohnung zwei Landsleute mit einem Elektrokabel erdrosselt haben.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte in den illegalen Zigarettenhandel mit einsteigen wollte. Zu Prozessauftakt schwieg der Mann und wollte auch keine Angaben zu seiner Person machen.