• Kreiskrankenhaus Weißwasser. Foto: Archiv

    Kreiskrankenhaus Weißwasser. Foto: Archiv

Ambulantes Gesundheitszentrum für Weißwasser

Zuletzt aktualisiert:

In jeder zweiten Hausarztpraxis in der Region Weißwasser könnten bald schon die Lichter ausgehen. Von den 24 niedergelassenen Medizinern sind sieben im Rentenalter und fünf kurz davor. Die Nachfolger-Frage ist nicht gelöst. Was wird getan, damit es nicht zum Notstand kommt?

Am Kreiskrankenhaus in Weißwasser soll ein ambulantes Gesundheitszentrum entstehen. Dazu laufen gegenwärtig Gespräche mit der Kassenärztlichen Vereinigung. Damit sollen Engpässe kompensiert werden, z.B. in den Bereichen Rheumatologie und Diabetes. Das Krankenhaus will auch akademisches Lehrkrankenhaus werden, um so künftig Medizinstudenten frühzeitig in die Region zu holen.

Eine medizinische Lücke wurde inzwischen geschlossen. Seit Juni gibt es eine telemedizinische Praxis im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Weißwasser.

Die Stadt ist Modellregion in Sachsen. Initiativen und Projekte für medizinische Versorgungssicherheit werden besonders gefördert.

Audio:

Sozialdezernentin Martina Weber

Reporter Knut-Michael Kunoth