Am Landgericht wird wegen Brandstiftung in sechs Fällen verhandelt

Zuletzt aktualisiert:

Am Landgericht Leipzig ist am Mittwoch ein Prozess wegen Brandstiftung gestartet. Angeklagt ist ein 36-Jähriger. Er soll im März diesen Jahres mehrere Feuer in der Dölziger Straße in Markranstädt gelegt haben, das sagte uns eine Gerichtssprecherin.

Angezündet haben soll er einen Wohnanhänger, eine Scheune, zwei Holzunterstände und einen Stromkasten. Dadurch fiel die Straßenbeleuchtung aus. Ingesamt habe der Angeklagte einen Schaden in Höhe von rund 27.000 Euro verursacht. Das Gericht hat vier Verhandlungstage bis Mitte Oktober angesetzt. Laut der Sprecherin soll auch entschieden werden, ob er in einer Psychiatrie untergebracht wird.