• Archiv-Foto: dpa

Alte Leipziger Propsteikirche nach Verkauf bis auf Turm abgerissen

Zuletzt aktualisiert:

Leipzig -In der Emil-Fuchs-Straße in Leipzig sind nun die Bagger abgerückt. Die alte Propsteikirche ist nach dem Verkauf nahezu vollständig abgerissen worden.

Nur noch der denkmalgeschützte Kirchturm ragt dort in die Höhe. Der DDR-Bau aus dem Jahr 1982 war vergangenes Jahr verkauft worden, nachdem die Propsteikirche 2015 eingeweiht worden war. Über den Erwerber und die Kaufsumme wurde nach Angaben der Pfarrei St. Trinitatis Stillschweigen vereinbart.

Auf dem rund 5000 Quadratmeter großen Grundstück sollen Wohnungen entstehen.