• Foto: Begehungen/ Archiv

    Foto: Begehungen/ Archiv

Alte Brauerei wird zum Wohnstandort

Zuletzt aktualisiert:

Für das Gelände der ehemaligen Braustolz-Brauerei in Kappel gibt es jetzt einen aktuellen Bebauungsplan. Er soll noch in diesem Monat vom Stadtrat verabschiedet werden. Damit wäre der Weg frei für den Bau der ersten Eigenheime, sagte uns Baubürgermeister Michael Stötzer.

Investor Jörg Mierbach will das Areal schrittweise als Wohnstandort entwickeln. Die unter Denkmalschutz stehenden Brauereigebäude sollen erhalten und dabei mit einbezogen werden.

In Kappel wird schon seit 2017 kein Bier mehr gebraut. Die Kulmbacher-Gruppe, zu der Braustolz gehört, hat die Produktion komplett nach Neuensalz bei Plauen verlagert. Im Sommer konnten die Chemnitzer das alte Brauerei-Gelände im Rahmen des Kulturfestivals "Begehungen" noch einmal besichtigen.