Alexander Schmidt leitet erstes Dynamo-Training

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Dynamo hat schnell einen Nachfolger für Markus Kauczinski gefunden. Alexander Schmidt übernimmt den Job vorerst bis zum Saisonende. Das gab die SGD am Vormittag bekannt. Zuletzt war er bis Februar beim Ligakonkurrenten Türkgücü München tätig.

Am Montagnachmittag leitete Schmidt bei sonnigem Wetter seine erste Trainingseinheit.  Intensive Ballarbeit, geradliniges Passspiel und konsequente Handlungsschnelligkeit standen in den ersten Minuten der Amtszeit von Alexander Schmidt im Vordergrund. Der 52-Jährige versucht seinen Spielern auch bei der Trainingsarbeit durch eine aktive An- und Körpersprache direkt von Beginn an Selbstvertrauen und eine Portion Lockerheit zu vermitteln.

Am Dienstag wird der gebürtige Augsburger offiziell vorgestellt, und tags darauf sitzt Schmidt dann im Heimspiel gegen Duisburg erstmals auf der Trainerbank der Schwarz-Gelben. 
"Ich musste bei meiner Entscheidung nicht lange überlegen und freue mich auf diese Herausforderung, auch wenn die Anlaufzeit sehr überschaubar ist. Ich möchte Dynamo Dresden dabei helfen, dass der Verein schnellstmöglich in die Erfolgsspur zurückfindet. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir mit harter Arbeit, positiver Energie und absoluter Leidenschaft am Ende der Saison den Aufstieg in die 2. Bundesliga erreichen können“, sagte Dynamos neuer Cheftrainer.

Die SGD hat Alexander #Schmidt als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 52-Jährige übernimmt zunächst bis zum Ende der laufenden Saison und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. 📝

Herzlich willkommen bei der Sportgemeinschaft! 🤝
👉 https://t.co/bUMHyf8Dhi#sgd1953pic.twitter.com/h6yfu5vNRX

— SG Dynamo Dresden (@DynamoDresden) April 26, 2021

Schmidt und Dynamos Sportchef Ralf Becker kennen sich aus gemeinsamen Stuttgarter Zeiten. „Alexander Schmidt hat sofort seine Bereitschaft signalisiert, als erfahrener Trainer gemeinsam mit uns unsere Ziele in den verbleibenden sechs Spielen anzugehen. Er kennt die 3. Liga und steht für eine offensive Grundidee des Fußballs.“, erklärte Becker.

Sportgeschäftsführer Ralf #Becker: „Wir freuen uns, mit Alexander #Schmidt einen Übungsleiter gewonnen zu haben, der uns mit seinen fachlichen Fähigkeiten sofort weiterhelfen wird. Er kennt die 3. Liga und steht für eine offensive Grundidee des Fußballs.“ #sgd1953pic.twitter.com/CcgjGigfkq

— SG Dynamo Dresden (@DynamoDresden) April 26, 2021

Schmidt begann 2000, seine Trainerkarriere im Jugendbereich des FC Augsburg, er arbeitete später auch bei 1860 München m Nachwuchs. Ebenfalls bei den „Löwen“ machte Schmidt seine ersten Schritte als Übungsleiter im Herrenbereich, war als Co-Trainer der Profis (2010-2012) und als verantwortlicher Coach der zweiten Mannschaft (2012) tätig, ehe er die erste Mannschaft chließlich von Ende 2012 bis Mitte 2013 betreute.

Nach einem kurzen Intermezzo bei Jahn Regensburg arbeitete er im Nachwuchs beim VfB Stuttgart und bei RB Salzburg. Im Sommer 2019 wurde er Coach beim österreichischen Bundesligisten St. Pölten, eher er im letzten Simmer das Traineramt bei Türkgücü München. Die Münchner trainierte er bis zum Februar.
 

Alexander #Schmidt: "Ich möchte dabei helfen, dass der Verein schnellstmöglich in die Erfolgsspur zurückfindet & bin fest davon überzeugt, dass wir mit harter Arbeit, positiver Energie & absoluter Leidenschaft den Aufstieg in die 2. Bundesliga erreichen können.“ #sgd1953pic.twitter.com/ovi92tdd96

— SG Dynamo Dresden (@DynamoDresden) April 26, 2021