• Cheforganisatorin Grit Weise, Finanzbürgermeister Bernd Meyer, OB Pia Findeiß, Rathaussprecher Mathias Merz und Martin Schürer vom Kulturamt (v.l.) zeigten sich sehr zufrieden mit dem Jubiläumsjahr. © Redaktion

900 Jahre Zwickau: Jubiläumsjahr lockt knapp eine Million Besucher

Zuletzt aktualisiert:

Mehr als 200 Veranstaltungen mit rund 950 000 Besuchern: Zwickau blickt zufrieden auf das Jubiläumsjahr zum 900. Geburtstag der Stadt. Etwa 240 Vereine, Institutionen und Unternehmen brachten sich in die Vorbereitung und Organisation ein, wie Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) am Donnerstag sagte. «Eigentlich müsste man 900 Mal "Danke" sagen.»

Erfreulich sei, dass es bei allen Veranstaltungen friedlich geblieben sei und keine Störungen gegeben habe. Vor allem die Festwoche im Mai mit dem «Festival of Lights» erwies sich demnach als Besuchermagnet. Rund 300 000 Menschen wollten miterleben, wie die Stadtgeschichte an mehr als 20 Gebäuden mit Projektionen und Lichtinstallationen in Szene gesetzt wurde. Zum ersten Mal Eingang in eine Urkunde fand das «territorio Zcwickaw» 1118.

Neben dem messbaren Erfolg - ein Plus von 12,5 Prozent bei den Übernachtungszahlen - wirke das Jubiläum auch langfristig nach, beispielsweise durch eine Stadtchronik. Knapp fünf Jahre lang arbeitete ein 20-köpfiges Redaktionsteam an den rund 1400 Seiten in drei Bänden. Bereits mit Vorstellung sei die Erstauflage von 1600 Stück vergriffen gewesen, sagte Grit Weise, Projektleiterin für das Stadtjubiläum im städtischen Kulturamt.

Neben fünf Sonderausstellungen gab es zahllose Konzerte, Vorträge, Theaterstücke sowie weitere Kultur- und Sportveranstaltungen. Viele Ideen seien aus der Stadtgesellschaft heraus entstanden. So liefen unter anderen Zwickauer Sportler von der Partnerstadt Dortmund bis an die Mulde.

Für das Geburtstagsjahr stellte die Stadt laut Finanzbürgermeister Bernd Meyer (Linke) rund 1,3 Millionen Euro zusätzlich in den Haushalt ein. Ursprünglich habe man mit etwa einer Million Euro gerechnet. Die Mehrkosten seien jedoch durch Spenden und Verkaufserlöse gedeckt.

Zum Abschluss des Geburtstagsjahres werden am 15. Dezember rund 600 Habitträger und Musiker zur Zwickauer Bergparade erwartet - doppelt so viele wie sonst. (dpa)

Audio:

Pia Findeiß