• Mindestes einen Koffer mit Tablets bekommt jede städtische Schule. Bei großen Einrichtungen können es aber auch sechs sein.

736 Tablets, damit mehr Schüler mithalten können

Zuletzt aktualisiert:

Viele Schüler müssen Homeschooling ohne Computer bewerkstelligen. Die Bundesregierung reagierte auf diese Notlage mit einem 500-Millionen-Euro-Förderprogramm, Sachsen zieht mit. Inzwischen sind in Zwickau die ersten Koffer mit Tablets in städtischen Schulen angekommen. Am Mittwoch treffen die letzten ein.

Insgesamt hat die Stadt 736 von diesen handlichen PCs gekauft und startklar gemacht. Die Kosten liegen bei 300.000 Euro. Verteilt werden die Tablets in Koffern mit jeweils 16 Geräten. Wie viele eine Einrichtung erhält, richtet sich nach der Schülerzahl. Das KKG bekommt sechs Koffer mit insgesamt 96 Computern, die Fucikschule drei Koffer oder die August-Bebel-Schule einen. Welchen Schülern ein Tablet leihweise zur Verfügung gestellt wird, entscheidet jede Schule selbst.

Audio: