• Symbolbild © dpa

    Symbolbild © dpa

37-Jähriger stoppt Betrunkenen nach Fahrerflucht bei Leipzig

Zuletzt aktualisiert:

An der A 14-Abfahrt Leipzig-Nord hat ein 37-Jähriger einen betrunkenen Autofahrer angehalten und so wahrscheinlich schlimmeres verhindert. Der 37-Jährige war bei dem Vorfall am Samstagmorgen selbst mit dem Auto unterwegs. Noch auf der A 14 fuhr ihm der betrunkene mit seinem PKW hinten rein. Der Unfallverursacher blieb danach aber nicht stehen, sondern beging Fahrerflucht. An der Abfahrt Leipzig-Nord konnte der 37-Jährige den angetrunkenen Fahrer Stoppen. Die herbeigerufene Polizei stellte bei dem 20-jährigen Unfallverursacher 0,98 Promille Alkohol im Blut fest. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.