• Foto: Roland Halkasch

    Foto: Roland Halkasch

33-Jährige stürzt im Drogenrausch mit Auto in Fahrstuhlschacht

Zuletzt aktualisiert:

In Dresdner Neustadt hat es am Sonntagmittag einen kuriosen Unfall gegeben. Gegen 12:30 Uhr hatte eine Autofahrerin auf der Martin-Luther-Straße mit einem BMW das Tor zum Parkhaus durchbrochen.

Weil der Fahrstuhl zur Tiefgarage aber zu dem Zeitpunkt im Untergeschoss stand, stürzte die 33-Jährige mit dem Wagen fast sechs Meter in die Tiefe. Das Auto verkeilte sich senkrecht im Fahrstuhlschacht. Die Fahrerin wurde beim Aufprall schwer verletzt. Die Rettungskräfte brauchten mehrere Stunden, um den BMW wieder ins Freie zu befördern.

Die Unfallursache war zunächst unklar. Auf Nachfrage im Lagezentrum der Polizei am Montagmorgen sagte uns ein Sprecher, dass die Frau unter Drogeneinfluss gestanden hat und auch gar keinen Führerschein besitzt.