• Foto: Archiv

    Foto: Archiv

30.000 Euro Kopfgeld auf Brandstifter in Bautzen

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Brandanschlag auf dem Gelände der Bautzener Baufirma Hentschke Bau haben Landeskriminalamt und Staatanwaltschaft eine Belohnung von 30.000 Euro ausgesetzt – und zwar für Hinweise, die zu den Tätern führen. Am 5. November standen mehrere Baumaschinen in Flammen. Es entstand ein Schaden von mehr als 300.000 Euro. Die Ermittler suchen Informationen zu Verdächtigen in Tatortnähe – und auch Hinweise aus sozialen Medien. Sie vermuten die Täter im linksextremistischen Milieu.

Audio:

Tom Bernhardt, Sprecher des Landeskriminalamtes Sachsen