3.000 Euro Geldstrafe für den Chemnitzer FC

Zuletzt aktualisiert:

Der CFC muss für das unsport­liche Verhalten seiner Anhänger gerade stehen. Das Sport­ge­richt des DFB verur­teilte den Dritt­li­gisten wegen zwei Fällen zu einer Geldstrafe von 3.000 Euro. Nach dem Ligaspiel gegen Holstein Kiel im November war im Chemnitzer Zuschau­er­block ein Böller gezündet worden.

Außerdem waren CFC-Fans nach dem Spiel bei Preußen Münster über den Zaun in den Innen­be­reich des Stadions geklet­tert. Dort griffen sie Sicher­heits­kräfte und die Polizei an. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt. Der CFC hat dem urteil zugestimmt, es ist damit rechts­kräftig.