24 neue Motorräder für Verkehrspolizei in Sachsen

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Red/dpa

Sachsens Polizei kann ab sofort auf eine Reihe nagelneuer Motorräder zurückgreifen. Innenminister Roland Wöller und Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar übergaben am
Montag 24 Maschinen der neuesten Generation an die Fuhrparks der beiden Polizeidirektionen Dresden und Leipzig.

Sie werden dort zur Verkehrsüberwachung und -regelung, aber auch für protokollarische Eskorten bei Staatsbesuchen eingesetzt, wie das Innenministerium mitteilte.

Damit stehen derzeit insgesamt 72 Motorräder landesweit für Einsätze zur Verfügung. Die Neuzugänge werden nach Ministeriumsangaben 22 Altbestände ersetzen, wenn diese eine bestimmte Laufleistung erreicht haben oder kaputtgehen. Die Maschinen haben eine Höchstgeschwindigkeit von über 200 Kilometern pro Stunde und sind mit Funk und LED-Blaulicht ausgestattet. Mit einem orangenen Warnlicht können sie Unfall- und Gefahrenstellen absichern helfen. Zur Ausstattung gehören zudem moderne Helme sowie Navigations- und Ladegeräte.

Die Maschinen haben 1254 ccm Hubraum, sie bringen 505 Kilogramm auf die Waage. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 200 km/h. (mit dpa)