• Das Einfahrtstor des ehemaligen VEB-Eisenwerks in Zwickau-Pölbitz. © Ralph Köhler/propicture

    Das Einfahrtstor des ehemaligen VEB-Eisenwerks in Zwickau-Pölbitz. © Ralph Köhler/propicture

  • Zur Ibug 2013 war die Industriebrache von Grafftiti-Künstlern verschönert worden. © Ralph Köhler/propicture

    Zur Ibug 2013 war die Industriebrache von Grafftiti-Künstlern verschönert worden. © Ralph Köhler/propicture

  • 40.000 Quadratmeter groß ist das Gelände auf dem das ehemlaige Eisenwerk steht. © Ralph Köhler/propicture

    40.000 Quadratmeter groß ist das Gelände auf dem das ehemlaige Eisenwerk steht. © Ralph Köhler/propicture

1 Euro Startgebot: "Fackel" wird versteigert

Zuletzt aktualisiert:

Das alte VEB-Eisenwerk in Zwickau-Pölbitz kommt am 28. September unter den Hammer. Die "Fackel" geht bei der Zwangsversteigerung am Amtsgericht mit einem Startgebot von 1 Euro ins Rennen, berichtet die "Freie Presse". Die Industriebrache besteht aus Verwaltungsgebäude, Speisesaal mit Küche, Lagerhalle und Werkstatt. Die Gebäude stehen auf drei Grundstücken mit einer Fläche von insgesamt 40.000 Quadratmetern.

Das alte VEB-Eisenwerk wurde 1996 dicht gemacht. Zuvor waren dort Fahrzeugteile gegossen worden. Vor ein paar Jahren wollte der jetzige Eigentümer noch 200.000 Euro für das Werk.