13 Millionen Euro in Straßenbau in Dresden gesteckt

Zuletzt aktualisiert:

In den Bau und die Sanierung von Straßen sind in diesem Jahr hier in der Stadt rund 13 Millionen Euro gesteckt worden. Große Projekte waren laut Reinhard Koettnitz vom Straßen- und Tiefbauamt zum Beispiel die Radeburger Straße und ein Teil des Bischofsweges. Dort wurde das alte Pflaster entfernt, um dem Bereich für Radfahrer sicherer zu machen.

Gebaut wurde beispielsweise auch am Käthe-Kollwitz-Ufer/Goethe-Allee/Prellerstraße sowie an der Otto-Harzer-Straße in Altfranken.

Im nächsten Jahr sollen dann hier in Dresden etwa 12 Millionen für den Straßenbau ausgegeben werden.