0:0 im Topspiel: Dynamo holt einen Punkt gegen Hansa

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo Dresden bleibt auch nach dem Topspiel am Ostersonntag an der Tabellenspitze in der 3. Liga. Die SGD trennte sich im Spitzenspiel vom Tabellenzweiten Hansa Rostock mit einem torlosen Remis. Mit dem Punktgewinn bleibt die SGD einen Zähler vor den Hanseaten. 

Zwar standen vor dem Anpfiff alle Vorzeichen auf Spitzenspiel, jedoch war nur selten etwas davon geboten. Das Geschehen spielte sich größtenteils zwischen den Strafräumen ab und war geprägt von vielen Nickligkeiten und Ungenauigkeiten auf beiden Seiten. Dennoch hatte Dynamo im ersten Durchgang zweimal die Gelegenheit in Führung zu gehen. Erst konnte Philipp Hosiner (29.) einen Kopfball aus spitzem Winkel nicht im Tor unterbringen, dann zielte Yannick Stark (40.) aus rund 16 Metern zu zentral auf Torwart Markus Kolke.

In der zweiten Halbzeit hatten die Gäste mehr vom Spiel. Gleich mehrfach kam Rostock gefährlich vor das Tor von Kevin Broll, der in der 49. Minute seine Mannschaft mit einem tollen Reflex nach einem abgefälschten Schuss von Bentley Baxter Bahn vor dem Rückstand bewahrte. Sieben Minuten vor Schluss verzog Jan Löhmannsröben per Hacke nur knapp. Weil aber auf beiden Seiten die letzte Konsequenz fehlte, blieb es letztlich beim verdienten Remis.

Audio:

Dynamo-Trainer Markus Kauczinski mit seiner Analyse zum Drittliga-Spitzenspiel
Dynamo-Keeper Kevin Broll nach dem 0:0 gegen Hansa Rostock
Dynamos Abwehrspieler Kevin Ehlers über das 0:0 gegen seinen Jugendverein
Dynamos Defensivspieler Yannick Stark freut sich, dass sein Team weiter an der Spitze steht
Rostocks Coach Jens Härtel würde sich freuen, wenn sowohl Dynamo als auch Hansa in die 2. Bundesliga aufsteigen würden