26.01.2012 - 06:50 Uhr   |   Sachsen

Schlösser und Gärten als GmbH


Die Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen soll in eine gemeinnützige GmbH umgewandelt werden. Das wurde im Finanzministerium entschieden, so die "Dresdner Neuesten Nachrichten". Finanzminister Georg Unland wolle das Thema bald der CDU-FDP-Landessregierung zur Entscheidung vorlegen. Über die Umwandlung des Staatsbetriebes mit mehr als 20 Objekten wird seit Jahren gestritten. Die Opposition aus SPD und Grünen hatte eine Änderung der Rechtsform noch gestern im Landtag abgelehnt, das Finanzministerium soll aber hinter den Kulissen schon entschieden haben.

Zu dem bisherigen Staatsbetrieb gehören sachsenweit mehr als 40 Schlösser, Burgen, Parks und Klöster, von denen schon einige als gemeinnützige GmbH geführt werden - z. B. die Festung Königstein oder ein Verbund der Schlösser Augustusburg und Lichtenwalde.